Bundeskanzler a.D. seit 1998

Nach dem Ausscheiden aus dem Amt des Bundeskanzlers im Oktober 1998 hat Helmut Kohl weiterhin in vielfältiger Weise politisch gewirkt. Bis zum Ende der Legislaturperiode im Jahre 2002 behielt er auch sein Abgeordnetenmandat im Deutschen Bundestag bei. Bei vielen politischen Begegnungen im In- und Ausland sowie in zahlreichen Vorträgen hat der Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl die Verantwortung des wiedervereinten Deutschland in der Welt betont und weiterhin für die Idee der europäischen Einigung geworben. Dabei ist es ihm bis heute ein besonderes Anliegen, die jungen Menschen für die Idee von Europa zu begeistern. Für sein Lebenswerk hat Helmut Kohl zahlreiche Auszeichnungen erhalten. Besonders erwähnenswert ist der Titel "Ehrenbürger Europas", den ihm die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Union im Dezember 1998 verliehen haben.

Nach dem krankheitsbedingten Freitod seiner Frau Hannelore Mitte 2001 hat Helmut Kohl im Mai 2008 erneut geheiratet und lebte seither mit seiner zweiten Frau Maike hauptsächlich in seiner Heimatstadt Ludwigshafen. Dort verstarb Helmut Kohl am 16. Juni 2017.